Fördermöglichkeiten

Was wird gefördert? Die Initiative "Zukunftsstarter" unterstützt junge Menschen zwischen 25 und 35 Jahren dabei, einen Berufsabschluss nachzuholen. Die Förderung ist für folgende Inhalte vorgesehen: - Qualifizierungen in Voll- oder Teilzeit, die auf einen anerkannten Berufsabschluss ausgerichtet sind, z. B. Umschulungen, Lehrgänge zur Vorbereitung auf eine Externenprüfung - berufsanschlussfähige Teilqualifikationen - Maßnahmen zum Erwerb von Grundkompetenzen

Die Initiative "Zukunftsstarter" unterstützt junge Menschen zwischen 25 und 35 Jahren dabei, einen Berufsabschluss nachzuholen.

Die Förderung ist für folgende Inhalte vorgesehen:
- Qualifizierungen in Voll- oder Teilzeit, die auf einen anerkannten
  Berufsabschluss ausgerichtet sind, z. B. Umschulungen, Lehrgänge zur
  Vorbereitung auf eine Externenprüfung
- berufsanschlussfähige Teilqualifikationen
- Maßnahmen zum Erwerb von Grundkompetenzen

Wer wird gefördert?

Angesprochen werden die folgenden Personengruppen zwischen 25 und 35 Jahren:
- gering qualifizierte Arbeitslose sowie Arbeitnehmer*innen ohne
  Berufsabschluss
- gering qualifizierte Arbeitslose sowie Arbeitnehmer*innen mit Berufsabschluss,
  wenn sie mindestens vier Jahre eine an- oder ungelernte Tätigkeit verrichten
  und ihre erlernte Tätigkeit nicht mehr ausüben
- Berufsrückkehrende bzw. Wiedereinsteigende

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt individuell je nach Voraussetzungen und kann die Übernahme folgender Kosten beinhalten:
- Lehrgangskosten
- Fahrtkosten
- Kosten für auswärtige Unterbringung & Verpflegung
- Kinderbetreuungskosten
- umschulungsbegleitende Hilfen (z. B. Nachhilfe)